Wissenswertes zum Thema Elektrotechnik

Elektrotechnik ist ein Teilgebiet technischer Wissenschaften, welches sich vor allem mit elektronischen Komponenten befasst. Hierunter fallen neben Forschung und Entwicklung auch die Fertigung und die Zusammenstellung einzelner Bauteile. Zu den Bauteilen gehören unter anderem Umrichter, Schaltungen und unterschiedliche Gegenstände, die zum Messen, Steuern und Regeln eingesetzt werden. Unterteilt werden diese dann wiederum in die verschiedenen Ausrichtungen wie Starkstrom, Schwachstrom, Energie- und Antriebstechnik.

Elektrizität ist ein spezielles Phänomen, in dem die Übertragung von Energie und Informationen eine besonders wichtige Rolle spielen. Beispielsweise können chemische oder thermische Energie so umgewandelt werden, dass sie am Ende über Stromleitungen an den Verbraucher geleitet werden. Gespeichert wird die Energie dabei in einem elektrischen oder magnetischen Feld. Als Bauelement zur Speicherung dienen ein Kondensator beim elektrischen Feld und eine Spule beim magnetischen Feld. Unter Beachtung des ohmschen Gesetzes ist der Kondensator bei Gleichstrom dafür zuständig, Spannung zu erzeugen und bei Wechselstrom als Widerstand zu fungieren.

Das ohmsche Gesetz bildet in der Elektrotechnik eine entscheidende Grundlage, um den Zusammenhang zwischen Strom, Spannung und Widerstand zu verstehen. Als Formel ist Spannung = Widerstand x Strom gesetzt. Durch diese drei Elemente kann bereits ein einfacher Stromkreis dargestellt werden. Der Strom fließt dabei von Plus nach Minus. Das heißt, er strömt über einen Leiter durch einen Widerstand in Richtung einer Spannungsquelle, dem Minus-Pol.

Zunächst ist eine Strom- oder Spannungsquelle essenziell, denn ohne sie kann der Strom nicht fließen. Anschließend werden alle weiteren Komponenten über eine Leitung miteinander verbunden. Die Leitung ist in der Regel aus Kupferdraht, welche wiederum mit einer isolierten Kunststoffhülle ummantelt ist. Um den Stromkreis unterbrechen zu können, werden Schalter eingebaut und um ihn zu drosseln, dienen Widerstände. Zum Speichern dienen dann wie erwähnt Kondensatoren oder Spulen. Strom kann jedoch auch in mehrere Richtungen fließen, weshalb Dioden montiert werden. Diese richten den Strom so aus, dass er nur noch in eine Richtung strömt. Soll der Stromfluss danach verstärkt werden, werden nach den Dioden entsprechende Transistoren angeschlossen. Ähnlich funktionieren Transformatoren, die Wechselspannung in eine niedrigere oder höhere Spannung umfunktionieren.

Wer gerne selbst in der Elektrotechnik arbeiten möchte, kommt meist nicht um ein Studium oder um eine Weiterbildung herum. Im Studium werden alle wichtigen Kenntnisse im Umgang mit Elektrik unterrichtet. Grundvoraussetzung ist ein gutes mathematisches und physikalisches Verständnis, da viele Anwendungen dort andocken. Die Einstiegschancen nach dem Studium oder der Weiterbildung sind danach sehr gut und breit gefächert. So kann der Absolvent schnell eine Einstiegsstelle beispielsweise in der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik oder bei einem Telekommunikationsanbieter finden. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen, wenn man sich in eine spezielle Fachrichtung qualifiziert hat.

über mich

Auf einen professionellen Elektriker vertrauen

Bist du gerade dabei, in deinem eigenen Zuhause eine Renovierung anzugehen? Falls ja, dann bist du in diesem Blog absolut richtig, denn besonders rund um die verschiedenen Stromanschlüsse und Stromleitungen gilt es zwingend auf einen professionellen Elektriker zu setzen. An dieser Stelle wird dir aufgezeigt, weshalb eine solche Beauftragung ein absolutes Muss ist und weshalb du entsprechend agieren solltest. Im Besonderen wird sich dem Thema Sicherheit in diesem Blog gewidmet, denn nur wenn Stromleitungen professionell in deinem Haus verlegt werden, ist am Ende ein sicheres Bewohnen möglich. Der Elektriker ist jedoch auch aus einem anderen Grund sehr hilfreich. Bei der Planung der Stromversorgung kann von dessen Fachwissen und Erfahrung profitiert werden. Nutze dies für dich!

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

3 Mai 2022
Anlagenbau wird in der Industrie verwendet und ist ein technisches Geschäftsfeld. Man soll die technischen Anlagen nicht nur produzieren, sondern auch

18 August 2021
Elektrotechnik ist ein Teilgebiet technischer Wissenschaften, welches sich vor allem mit elektronischen Komponenten befasst. Hierunter fallen neben Fo

18 August 2021
Viele Gebäudetypen sind ohne Aufzugsysteme für uns heutzutage undenkbar. Seien es die großen Bürokomplexe oder die Wirtschaftstower, verschiedene Fert

Schlagwörter